Kreiskultur
im Unternehmen.

Innovation durch gelebte Kollaboration

Das Potenzial Ihrer Unternehmenskultur und Ihrer Organisationsstruktur entfalten.

Wir begleiten Unternehmen dabei, die Fähigkeit des Wandels mit Freude zu stärken und zu pflegen. Ziel unserer Arbeit ist es, dass Sie und Ihre Mitarbeitenden beweglicher, resilienter, kreativer, gesünder und freier sein können. Diesen Prozess begleiten wir ehrlich, konsequent und dem Zeitgeist entsprechend.

Broschüre:
Kreiskultur
in der Praxis 
>>> HIER <<<

Wirkung

Co-Kreation sinnhaft und wirkungsvoll im Unternehmen einsetzen.

network_edited.jpg
Unternehmenskultur und Organisationsstruktur im Einklang. 

 

Innovative Kommunikationstechniken, partizipative Führungskonzepte und agile Arbeitsweisen bringen die Fähigkeiten von aktuellen und zukünftigen Mitarbeitenden mehr an die Oberfläche und unterstützen die Balance zwischen Struktur und Agilität.

Rahmenbedingungen für Potenzialentfaltung

 

Für die Sichtbarkeit und Entfaltung von Potenzialen braucht es entsprechende Strukturen und Kommunikationstechniken. Gleichwertig dem gegenüber steht die Fähigkeit, Konflikten einen sicheren Raum zu geben und sie gut zu begleiten. 

Durch Mitbestimmung wird Mitverantwortung ermöglicht.

 

Wer kennt die Aussage „Ich hab´s ja gesagt“ nicht? Ziel unserer Begleitung ist es, dass für die Führung sichtbar wird, wo und in welchem Ausmaß Beteiligung erwünscht und wirkungsvoll ist.  Zum Wohle des Unternehmens.

Praxis

Lebendiger Arbeitsflow durch Pioniergeist.

IMG_20200916_082438.jpg
 

für Unternehmen & Organisationen

Unsere Angebote

Das Potenzial von ich, Du und wir kann mit den unterschiedlichsten Arbeitsweisen entfaltet werden. Wir sind Fans vom Konkreten. Ob Einzelsetting, Großgruppenworkshops, hybride Veranstaltungen, Lehrmaterial oder intensive Sprints, ob indoor oder outdoor, wir freuen uns, mit Ihnen gemeinsam herauszufinden, wie wir Sie begleiten dürfen.

  • Status Quo - Evaluierung der Art und Qualität der Zusammenarbeit

  • Das Entwicklungsgespräch – Mitarbeitergespräche zur Potenzialentfaltung

  • Die offene Wahl – Transparent und argumentbasiert die am besten geeigneten Personen für Rollen finden

  • Die Prozesslandkarte – Das lebendige Organigramm von heute

  • Die Kunst des Zuhörens, um Konflikte oder festgefahrene Situationen zu begleiten

  • Die soziokratische Meetingkultur – Für mehr Transparenz, Mitverantwortung und Wirksamkeit in der Entscheidungsfindung.

  • Raum für Einzelbegleitung - WE-Flection als Reflexionsmethode

  • Projektmanagement im Kreislauf der Natur - Hin zur freudvollen Nachhaltigkeit

  • Jugendempowerment und -beteiligung mit Lehrlingstrainings

 

> Broschüre: „Kreiskultur in der Praxis" - pdf anfordern

> Mehr zu unseren Methoden in Anwendung

World Cafe_edited_edited
IMG_1923
IMG_3581(2)
IMG_2131
IMG_20210323_095241
2aa1ae28-3fbb-4b13-8992-084c44846340
IMG_0843
IMG_20210219_154846
IMG_4023
Unbenannt
IMG_20200623_175239
IMG_20201127_123740
Screenshot_20200721_122219
IMG_5209

Feedback

Lisa ist für unser Team der absolute Glücksfall. Mit viel Intuition und Weitsicht führt sie uns zielsicher durch die Soziokratie. Sie gibt uns Werkzeuge in die Hand, die wir umgehend in den Alltag integrieren können. Sei es zur effizienten Entscheidungsfindung oder bei unserer Suche nach unseren Rollen und Aufgaben. Aus 1000en Anliegen schafft sie es immer wieder, genau das herauszufiltern, was uns gerade weiterbringt. Danke dafür!

—  Kathrin Preising für das Nachfolgekollektiv

der Biodynamischen Ausbildung Schweiz

 

Danke für gelebte Zusammenarbeit.

cipra-logo.jpg
land-vorarlberg-logo-KOKU-referenz-kolla
tontheater-logo-KOKU-referenz-kollaborat
Katholische_Sozialakademie-Logo-kollaboa
Salon 13 Logo_edited.jpg
INNONAV-IT-Dienstleistungen-GmbH_edited.
kernjahr-logo-KOKU-referenz-kollaboratio
Tage-der-Utopie_logo-referenz-KOKU-kolla
metzler-partner-logo-KOKU-referenz-kolla
subject-resoul-logo-KOKU-referenz-kollab
bio_edited.jpg
Tierklinik schwarzmann_edited.png
logo-Sofa_with-name_long_edited.png
weiterwohnen-logo-KOKU-Kollaborationskul
kinderhaus Kennelbach.png
Seminar Glöckle_edited.jpg
logo-inkontra_edited.jpg
Termine

Genug gelesen.

Ich will´s spüren!

Tage der Utopie
 
Praxisorientierte Weiterbildung
 
zur soziokratischen Arbeitsweise in Teams
in 4 Modulen am 15.11, 7.12, 25.1, 14.3, jeweils von 9-17:00

Die soziokratische Arbeitsweise bewahrt die Würde des einzelnen Menschen und des 
Kollektivs. Die Kreisstruktur ist eine mögliche Antwort mit Diversität nicht nur umzugehen,
 sondern das darin liegende Potenzial zu entfalten. Durch das gemeinsame Entscheiden im
 Konsent, wird Verantwortung auf mehrere Schultern verteilt. Dies entlastet Einzelne und
 fördert die Teamkultur. 
Soziokratie ist eine agile Organisationsform. Gleichwertigkeit, Transparenz und Feedback 
werden durch zeitgemäße Strukturen und Kommunikationsweisen kontinuierlich kultiviert.


 

Die soziokratische Arbeitsweise bietet ein vielseitiges Angebot, um Beteiligung im 
Arbeitsalltag sinnvoll zu ermöglichen. Dieses Erleben von Kollaboration wirkt sich auf die 
Arbeitslust und die gemeinsame Umsetzungskraft aus.


 

In vier Modulen werden Werkzeuge für eine soziokratische Arbeitsweise im Team vorgestellt
und erlebbar gemacht.  Die Teilnehmenden sind eingeladen das Gelernte direkt in der Praxis anzuwenden, um die Erfahrungen beim nächsten Modul gemeinsam zu reflektiert.

Mit dieser Entscheidungsform wird der Möglichkeitsraum um so viel mehr erweitert, als bisher denkbar. In diesem Modul lernen Sie die Unterschiede zwischen Konsens, Konsent, systemisch konsensieren und anderen Entscheidungsformen. Üben Sie sich im Moderieren von Konsententscheidungen und nehmen Sie sich Tipps und Tricks mit, wie Sie auch in scheinbar festgefahrene Situationen weiterkommen. Als i-Tüpfelchen machen wir einen Exkurs in die Anwendung des inneren Konsent, denn auch für persönliche Entscheidungen, kann der Konsent nützlich sein.

Modul 1:
Der Konsent -
Das Herzstück der Soziokratie

Modul 2:
Das soziokratische Entwicklungsgespräch - Ein Format mit großer Wirkung

Das soziokratische Entwicklungsgespräch ist eine konstruktive Alternative zu klassischen Formaten des Mitarbeiter*innengesprächs. Es ist eine wohlwollende Reflexion, mit Fokus auf das Stärken von Stärken und das Aufzeigen und Fördern des Entwicklungspotenzials von Mitarbeiter*innen. Dieses Format kann allerdings für viele verschiedene Evaluierungssituationen angewendet werden, nicht nur zur Potenzialentfaltung von Mitarbeitenden.

Es ist wohl eine der größten Verantwortungen die richtigen Personen für Positionen und Aufgaben zu finden. Nützen Sie durch die offene Wahl die Weisheit der Gruppe, um in einem argumentbasierten und wertschätzenden Prozess herauszufinden, wer die am besten geeignete Person dafür ist. Die offene Wahl beginnt zudem mit der gemeinsamen Erarbeitung der Rollenbeschreibung, der erste Schritt hin zu einem transparenten Nominierungsprozess, bei dem das kollektive Ziel wichtiger ist als der individuelle Wunsch.

Modul 3:
Die offene Wahl - Mit Empowerment und Rückhalt Rollen neu besetzen


Erfolgreiche Einführungen von soziokratischen Arbeitsweisen in Organisationen werden von soziokratisch zertifizierten Berater*innen begleitete und dauern, wie andere Organisationsprozesse, oft Jahre. Dennoch ist es sehr hilfreich, verschiedene Werkzeuge unabhängig von einer vollen Implementierung anwenden zu können. Diese Weiterbildung soll den Teilnehmenden Einblicke in die soziokratische Arbeitsweisen und deren Wirkungen bieten, um herauszufinden, ob die Art und Weise etwas für das Unternehmen ist oder nicht. Für diese Reflexion geben wir ausreichend Raum.

Modul 4:
Reflexion und individuelleVertiefung der soziokratischen Arbeitsweise

Referentinnen:

Lisa Praeg und Susanne Füssinger (mehr zu uns unter >>> Partner*innen)

Zielgruppe:

Unternehmer*innen, Führungskräfte, Personal- oder Innovationsverantwortliche und

Team-Leiter*innen

Ort: 

Jugend- und Bildungshaus St. Arbogast in Götzis (www.arbogast.at)



Kosten:


EUR 1.400.- zuzüglich 20% MWSt. für eine Person

EUR 2.600.- zuzüglich 20% MWSt. für zwei Personen aus einem Unternehmen

Das Mittagessen in St. Arbogast kann bei der Anmeldung mit dazu bestellt werden.

Fragen und Anmeldung:

unter lisa@kollaborationskultur.com

Es gelten die aktuellen COVID 19-Veranstaltungsmaßnahmen.