Kontakt

Büro für Kollaborationskultur - Lisa Praeg

Telefon + 43 680 3127376
Mail lisa@kollaborationskultur.com

  • LinkedIn - Schwarzer Kreis

Anschrift

Eisengasse 14, Tür 8

6850 Dornbirn

LinkedIn Lisa Praeg

Besser wählen und anders entscheiden Schuldemokratie gemeinsam gestalten

Politik ist von nachhaltiger Entwicklung geprägt, wenn alle gehört werden und niemand übergangen wird. Erst durch Mitbestimmung entsteht Mitverantwortung. Wir Menschen können nicht von heute auf morgen mehr Macht und Verantwortung abgeben oder annehmen. Dies braucht Zeit, Übung und Vertrauen.

 

Auch in der Schule wird Politik gemacht. Es braucht Regeln für den gemeinsamen Schulalltag. Auch hier kann mit kleinen aber effektiven Veränderungen Schul-Politik im Sinne aller gestaltete werden. Unsere Schüler und Schülerinnen sind unsere Politiker und Politikerinnen von morgen. Die Lernen von Mitbestimmung wirkt sich sowohl auf den gemeinsamen Schulalltag, als auch auf unser aller Zukunft aus.

Die Anleitung zur soziokratischen Klassensprecherwahl HIER downloaden.

LEARN - Angebote für Lehrkräfte,
um Soziokratie kennen zu lernen
  • Impulsveranstaltung - Film & Dialog

Der Film "SCHOOL CIRCLES - every voice matters" zeigt an fünf Praxisbeispielen, wie Soziokratie im Schulalltag genützt werden kann. 

Gemeinsam wird der Film angeschaut. Nach dem Film werden Fragen beantwortet und Raum für Dialog geschaffen. Dieses Format ist eine gute Gelegenheit einen inspirierenden Impuls zu setzen.

Ziel: Die Teilnehmenden bekommen einen ersten Eindruck der Wirkung von Soziokratie in der Schule und können Fragen, Ideen und Bedenken gleich äußern. Im gemeinsamen Dialog wird die Resonanz nach dem Film aufgegriffen. 

Anzahl der Teilnehmer: beliebig

Dauer: ca. 3 Stunden, als Abendveranstaltung buchbar

Kosten: auf Anfrage

  • wirkshops - Weiterbildung, die Wirkt

In meinen Wirkshops verbinde ich theoretische Grundlage mit praktischem Erleben. Es geht darum, die Wirkung von den kleinen aber effektiven Veränderungen in der Kommunikation, in Entscheidungsprozessen zu erleben. Der AHA-Moment steht im Mittelpunkt meiner Seminare. 

Anzahl der Teilnehmer: Idealerweise 7 - 15, bei größeren Gruppe finden wir auch eine Lösung

Dauer: je Thema ca. 4 Stunden

Kosten: auf Anfrage

Kombi: Für einen SCHILF- oder pädagogischen Tag können zwei Themen kombiniert werden. Geeignet ist es, vormittags den Grundlagen-Wirkshop und nachmittags eine themenspezifische Vertiefung zu buchen.

Auswahl der WIRKSHOP-Themen:
Fair Governance - Grundlagen der Soziokratie

Dieser Wirkshop bildet die Basis, um in das Thema "Gemeinsam regieren mit Soziokratie" einzusteigen. Es wird die Haltung, sowie Sinn und Zweck hinter der Organisationsmethode erklärt. Die vier Basisprinzipien der soziokratischen Kreismethode werden erläutert, um den Raum der Anwendung zu erkennen. 

fair decision - Entscheidungen, die wir alle mit verantworten können

Mitverantwortung entsteht durch Mitbestimmung. Sie lernen, wie ein Team oder eine Gruppe Lösungen findet, die alle mitverantworten können. In diesem Wirkshop wird der Unterschied zwischen Konsens und Konsent vermittelt, sowie der Ablauf einer Konsent-Entscheidung. Der Konsent ist das erste Basisprinzip der Soziokratie. 

fair nomination - Empowerment durch die offene Wahl

Durch die soziokratische Wahl wird in einem offenen Nominierungsprozess die geeignetste Person für eine Rolle, eine Funktion oder Aufgabe gefunden. Auch hier sind es wieder Kleinigkeiten, die große Veränderungen bewirken. Im Wirkshop lernen Sie den Ablauf der offenen soziokratischen Wahl kennen. Erleben Sie die Wirkung von ausgesprochenem Feedback und den Zustimmen aller Beteiligter für die Nominierung einer Person. 

Fair Nomination - am Beispiel der Klassensprecher*innen-wahl 

Dieser Wirkshop richtet sich im Speziellen auf den Ablauf einer offenen soziokratischen Klassensprecher*innen-Wahl. Es ist ein geeignetes Seminar für Klassenvorstände, die die Feedbackkultur und Klassengemeinschaft stärken wollen und ein Klassensprecherteam finden wollen, die von der ganzen Klasse Rückenstärkung erfahren.

fair feedback - Entwicklungsgespräche mit Qualität und Nachhaltigkeit  

Ob Mitarbeitergespräch oder Schülergespräch, das soziokratische Entwicklungsgespräch ist ein bestärkendes Erlebnis für alle Beteiligte. Dieser Wirkshop ist ideal, wenn Sie die Feedbackkultur und Entwicklungspotenziale Ihrer Lehrkräfte und Schüler*innen fördern wollen. 

Soziokratie in der Schule unterstützt die Zielerreichung folgender SDG´s: 

1/1

SCHOOL CIRCLES - Ein Dokumentarfilm über niederländische Schulen, die Soziokratie im Schulalltag leben. Der Film ist über Vimeo erhältlich: https://vimeo.com/ondemand/schoolcircles

Ein Interview zur soziokratischen Klassensprecherwahl mit Lisa Praeg und Anja Ritter auf Radio Proton. https://cba.fro.at/402755 

Soziokratische Klassensprecherwahl - R(h)eingehört - Gute Nachrichten aus dem Rheintal
00:00 / 00:00
LEARN - Angebote für Schulklassen,
um Soziokratie kennen zu lernen
  • Wirkshop - Jede Stimme zählt

Dieser Projekttag ist ideal als Projekttag für die Fächer politische Bildung, Kommunikation, Ethik oder Englisch. Die Schüler*innen lernen und erleben das gemeinsame Entscheiden mit der Konsent-Methode. Gemeinsam wird über das Finden von Lösungen und Entscheidungen reflektiert. 

Inhalte des Wirkshops: 

  • Filmausschnitte aus "SCHOOL CIRCLE"

  • aktives Zuhören üben

  • interaktive Einführung in Soziokratie und die Konsent-Methode

  • die fünf weisen Runden - Entscheidungen so treffen, dass alle gehört werden

  • gemeinsam Lösungen für Probleme in der Klasse finden

  • Reflexion des Erlebten

Anzahl der Teilnehmer: eine Schulklasse mit mind. einer Lehrkraft

Dauer: 6 UE oder 9 UE

Kosten: auf Anfrage

  • Moderation der Soziokratischen Klassensprecher*innenwahl

Jedes Jahr wird neu gewählt. Doch wie oft fühlen sich alle Schüler und Schülerinnen von dem Klassensprecher-Team gut vertreten? Wie oft spürt das Klassensprecher-Team den Rückhalt der ganzen Klasse?

Die offene Wahl ist eine Form der Nominierung, die die Stärken und Fähigkeiten von Schüler und Schülerinnen sichtbar macht. Nützen Sie die alljährliche Wahl, um eine neue Form der Nominierung auszuprobieren und die Klassengemeinschaft von Jahresbeginn an zu stärken.  

Ablauf des Wirkshops: 

  • Einführung in die offene Wahl

  • aktives Zuhören üben

  • Kriterien für das Klassensprecher-Team erarbeiten

  • Moderation der Nominierung, wenn gewünscht auch gerne mit dem Klassenvorstand gemeinsam

  • Reflexion der offenen Wahl 

Anzahl der Teilnehmer: eine Schulklasse mit mind. einer Lehrkraft

Dauer: 6 UE, auch aufgeteilt in 2 Workshops

Kosten: auf Anfrage